Der TSV Deizisau

Der TSV Deizisau ist mit ca. 2.000 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Vereine im mittleren Neckarraum. Neben unseren größten Abteilungen Fußball, Handball, Tennis, Leichtathletik, Turnen und Tischtennis bildet die Freizeitsport-Abteilung ein beliebtes Sportangebot, u.a. Basketball, Karate, Volleyball, Badminton, Aerobic, Yoga, Tanz- und Jazz-Gym, Seniorengymnastik, Kinder-Jazztanz, Koronarsport u.v.m.

Historie des TSV Deizisau


2017

HV am 27.10.2017 und Jugend-HV
ausgeschieden:
a) Vanessa Bachmann

gewählt wurden:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Daniel Fischer
d) Wolfgang Wiedenmann
e) Oliver Kromer

Beisitzer


1. Vorsitzender
1. stellv. Vorsitzender
2. stellv. Vorsitzende
Beisitzer
Beisitzer

Sonstiges:

Ausrichter Hauptfest: Handball (21.7.-23.7.2018)

Aufstieg:
a) Handball: 1. Damenmannschaft in die Württembergliga
b) Handball: 2. Damenmannschaft in die Bezirksliga

Mitglieder: 2.043


2016

HV am 28.10.2016 und Jugend-HV
ausgeschieden:
a) Robert Seifried
b) Helmut Keusemann

gewählt wurden:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Vanessa Bachmann
d) Robert Seifried
e) Petra Seeger

2. stellv. Vorstand
Beisitzer


1. Vorsitzender
1. stellv. Vorsitzender
2. stellv. Vorsitzende
Beisitzer
Beisitzer 

Aufstieg:
a) Tennis, Herren 50 in die Verbandsstaffel 

Mitglieder: 2.061


2015

HV am 16.10.2015 und Jugend-HV
gewählt wurden:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Robert Seifried
d) Heike Bachmann
e) Wolfgang Wiedenmann
f) Oliver Kromer

1. Vorsitzender
1. stellv. Vorsitzender
2. stellv. Vorsitzender
Ressortleiter Kinderturnen
2. Beisitzer
4. Beisitzer

Sonstiges:

Ausrichter Hauptfest: Handball (24.7.-27.7.2015)

Aufstieg:
a) Tennis: Damen 60 in die Württembergstaffel
b) Tennis: Herren 40 in die Verbandsstaffel

Abstieg:
a) Fußball: 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga
b) Handball: 2. Damenmannschaft in die Landesliga

Mitglieder: 2.013

2014 HV am 17.10.2014 und Jugend-HV
gewählt wurden:
a) Helmut Keusemann
b) Petra Seeger

1. Beisitzer
3. Beisitzer

Sonstiges:
a) Ausrichter EZ-Pokal: Handball (04.-06.01.2014)
b) Ausrichter Hauptfest: Handball (26.-28.07.2014)
c) Renovierung der Geschäftsstelle, maßgeblich durch Albert Baier

Aufstieg:
a) Fußball, 1. Herrenmannschaft in die Landesliga
b) Handball, 1. Herrenmannschaft in die BW-Oberliga
c) Handball, 2. Damenmannschaft in die Württemberg-Liga

Mitglieder: 2.015

2013 HV am 18.10.2013 und Jugend-HV
gewählt wurden:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Robert Seifried
d) Heike Bachmann
e) Wolfgang Wiedenmann
f) Oliver Kromer
g) Ralph Huttenlocher

1. Vorsitzender
1. stellv. Vorsitzender
2. stellv. Vorsitzender
Ressortleiter Kinderturnen
2. Beisitzer
4. Beisitzer
6. Beisitzer
Sonstiges:
Ausrichter Hauptfest: Fußball

Aufstieg:
Fußball, 2. Herrenmannschaft in die Kreisliga

Abstieg:
Fußball, 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga

Mitglieder: 2.020
2012 HV am 12.10.2012 und Jugend-HV
gewählt wurden:
a) Helmut Keusemann
b) Petra Seeger

1. Beisitzer
3. Beisitzer

Beschluss:
Helmut Keusemann wird zum Ehrenvorsitzenden benannt

Sonstiges:
a) Einweihung der »HiHa« am 20.05.2012
b) Sporthallenrenovierung, Tribühne/Fußboden 22.09.2012

Aufstieg:
a) Tennis, Damen 30 in die Oberligastaffel
b) Tennis, Herren 50 in die Verbandsstaffel
c)1. Handball Frauenmannschaft von der Württembergliga in die
Baden-Württemberg-Oberliga


Mitglieder: 2.109

 

2011 HV am 14.10.2011 und Jugend-HV
gewählt wurden:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Robert Seifried
d) Dieter Maurer
e) Eugen Vollmer
f) Heike Bachmann
g) Wolfgang Wiedenmann
h) Oliver Kromer
i) Ralph Huttenlocher

Vorsitzender Verwaltung
Vorsitzender Fußball
Vorsitzender Handball
Vorsitzender Tennis
Vorsitzender Tischtennis
Ressortleiter Kinderturnen
2. Beisitzer
4. Beisitzer
6. Beisitzer

Beschluss:
Satzungsänderung. Die neue Satzung wird aber erst durch das Registergericht gültig. Darum wird ein "Vorratsbeschluss" für die Vorstandswahl beschlossen.

Danach wurden gewählt:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Robert Seifried

1. Vorsitzender
1. stellv. Vorsitzender
2. stellv. Vorsitzender

Ehrenmitgliedschaft:
Elisabeth Kast und Helmut Keusemann zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Sonstiges:
a) Ausrichter Hauptfest: Handball
b) Michaela Nisalke, neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle seit 01.07.2011
c) Abriss der »HiHa« im Herbst

Aufstieg:
a) Tischtennis, Meisterschaft der B-Klasse
b) 3. Handball Frauenmannschaft von der KL A in die Bezirksklasse

Abstieg:
a) 1. Handball Männermannschaft in die Württemberg-Oberliga
b) 2. Handball Männermannschaft von der KL A in die KL B
c) Tennis, Damen 30 aus der Oberligastaffel

Mitglieder: 2.035

 

2010 HV am 19.03.2010 und Jugend-HV
ausgeschieden:
a) Reinhold Hebisch

gewählt wurden:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Robert Seifried
d) Helmut Keusemann
e) Petra Seeger
f) Albert Baier

Jugendleiter


Vorsitzender Verwaltung
Vorsitzender Finanzen
Vorsitzender Organisation
1. Beisitzer
3. Beisitzer
5. Beisitzer

Beschluss:
Satzungsänderung. Die neue Satzung wird aber erst nach Anerkennung durch das Registergericht gültig. Darum wird ein "Vorratsbeschluss" für die Vorstandswahl beschlossen.

Danach wurden gewählt:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Robert Seifried
d) Dieter Maurer
e) Eugen Vollmer

- Änderung des Geschäfsjahres
- Beitragserhöhung

Vorsitzender Verwaltung
Vorsitzender Fußball
Vorsitzender Handball
Vorsitzender Tennis
Vorsitzender Tischtennis
Sonstiges:
a) Ausrichter Hauptfest: Handball
b) 20 Jahre Koronarsport unter Leitung von Marianne Harter

Mitglieder: 2.045
2009 HV am 20.03.2009 und Jugend-HV
ausgeschieden:
a) Angelika Edenhuizen
b) Dieter Taxis
c) Hermann Niebel
d) Marianne Harter

gewählt wurden:
a) Rainer Schmid
b) Franz Bingel
c) Robert Seifried
d) Reinhold Hebisch
e) Heike Bachmann
f) Wolfgang Wiedenmann
g) Ralph Huttenlocher

Finanzen
Sportunfälle
6. Beisitzer
Geschäftsstelle


Vorsitzender Verwaltung
Vorsitzender Finanzen
Vorsitzender Organisation
Jugendleiter
Ressortleiter Kinderturnen
2. Beisitzer
6. Beisitzer
Beschluss:
Satzungsänderung

Sonstiges:
a) Ausrichter Hauptfest: Fußball, 90-jähriges Jubiläum
b) Schriftführung übernimmt die Geschäftsstelle

Mitglieder: 2.100
2008 HV am 07.03.2008 und Jugend-HV
gewählt wurden:
a) Reiner Schmid
b) Reinhold Hebisch
c) Helmut Keusemann
d) Petra Seeger
e) Albert Baier

1. Vorsitzender
Jugendleiter
1. Beisitzer
3. Beisitzer
5. Beisitzer

Beschluss:
Satzungsänderung

Sonstiges:
a) Ausrichter Hauptfest: Handball
b) 18.07.2008 Jubiläum 110 Jahre TSV

Aufstieg:
a) 3. Herrenmannschaft Tischtennis, Meister Kreisklasse D
b) 2. Handball Männermannschaft Meister der KL B und Aufstieg in die KL A


Mitglieder: 2.178
2007 HV am 30.03.2007 und Jugend-HV
gewählt wurden:
a) Angelika Edenhuizen
b) Marianne Harter
c) Heike Bachmann
d) Wolfgang Wiedenmann
e) Hermann Niebel

2. Vorsitzender
Schriftführer
Ressortleiter Kinderturnen
2. Beisitzer
6. Beisitzer
Beschluss:
Satzungsänderung

Sonstiges:
a) Ehrenvorsitzender Kurt Huttenlocher im Juli verstorben
b) 17.09.2007 Ermittlungsverfahren wegen unkorrekter Abführung von Sozialbeiträgen bei der Regionalmannschaft Handball.

Aufstieg:
a) Tennis Damen 30 in die Oberligastaffel
b) Tennis Damen 60 in die Bezirksliga
c) 2. Handball Männermannschaft Meister der KL C und Aufstieg in die KL B

Mitglieder: 2.185

 

2006 HV am 17.03.2006 und Jugend-HV
ausgeschieden:
a) Reinhold Hebisch
b) Josef Podlinski

gewählt wurden:
a) Reiner Schmid
b) Marianne Harter
c) Reinhold Hebisch
d) Helmut Keusemann
e) Petra Geiger
f) Albert Baier

bisheriger 1. Vorsitzender
bisheriger Ressortleiter Veranstaltungen


1. Vorsitzender
Schriftführer
Jugendleiter
1. Beisitzer
3. Beisitzer
5. Beisitzer
Sonstiges:
Übernahme des Foyers der Sporthalle in Pacht durch die Handball-Abteilung unter Leitung von Jürgen Heinzelmann.

Aufstieg:
a) 1. Herrenmannschaft Fußball in die Bezirksliga
b) AD-Mannschaft Handball Bezirksmeister

Mitglieder: 2.144

 

2005 Übernahme der Tennishalle in Pacht durch die Tennis-Abteilung unter Leitung von Christof Grentz später Dieter Maurer.
2004 Anlässlich der Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes fand im August 2004 der EZ-Pokal statt.
2003 Übernahme der "Hinteren Halde" in Pacht durch die Fußball-Abteilung unter Leitung von Franz Bingel.
1999 Aufteilung des Vorstandspostens in 3 gleichwertige Vorstände:
- Vorsitzender Verwaltung / Vorsitzender Finanzen / Vorsitzender Organisation.
1998 100 Jahre TSV Deizisau werden gefeiert. Es findet eine Ausstellung vom 3.-5. April statt. Gründung der "Freizeitsport-Abteilung" am 30.11.98 in der "Germania" unter Leitung von Helmut Keusemann.
Kassier: Christine Grandel, Schriftführer: Ute Schreier, Beisitzer: Hanne Mäckle und Walter Herdtle.
1993 Am 16. Mai diesen Jahres wurde die neue Übungshalle eingeweiht.
1987 Der neue knapp 900.000 DM teure Kunstrasenplatz wurde fertiggestellt.
1982 Flugzeugabsturz auf der Hinteren Halde.
1978 In diesem Jahr wurde die Tischtennisabteilung ins Leben gerufen.
1973 Gründung einer Tennis-Abteilung unter der Führung von F.Deufel. Die Anlage wurde im Bereich des Hintere-Halde-Zentrums erstellt. Und - 75 Jahre TSV Deizisau mit den Festtagen vom 6. bis 9.Juli 1973.
1972 begann die Planung des Baus einer Pächterwohnung über der Turnhallen-Gaststätte . Zusammenschluß mit dem Gesangverein "Vorwärts".
1971 Einweihungsfeierlichkeiten der von der Gemeinde erbauten Vereins- und Jugendsportanlage "Hintere Halde". Die D-Jugend der Fußball-Abteilung wurde Hallen-Kreismeister.
1970 Handball-Meisterschaft in der Landesliga und Aufstieg zur Verbandsliga.
1969 "50 Jahre Fußball" vom 5. bis 7. Juli. Jubiläumsgegner TSV Köngen, TSF Esslingen. Ebenfalls begann 1969 die Planung eines Sporthallenbaus durch die Gemeinde, verbunden mit der Übernahme der alten Turnhalle gegen ein Benutzungsrecht des Turn- und Sportvereins in der neuen Halle.
1968 Besuch des Deutschen Turnfests in Berlin
1966 Der Sportplatz an der B10 "Am Neckar" erhält eine leistungsfähige Beleuchtungsanlage mit 8 Scheinwerfern.
1965 "40 Jahre Handball" vom 25. – 28. Juni
1962 Handball-Meisterschaft in der Landesliga, aber die Verbandsliga wurde knapp verpaßt. Die Handball-A-Jugend wurde Württembergischer Meister. Auch die Fußballer steigen in dieser Zeit wieder zur A-Klasse auf.
1961 wurden 1200 Kinder beim Gaukindertreffen von der Bevölkerung aufgenommen und mit Mittagessen versorgt.
1959 begann der Turnhallen-Gaststättenanbau, gemeinsam mit dem "Gesangverein Vorwärts".
1958 60 Jahre TSV Deizisau. Handballmeisterschaft mit Wiederaufstieg in die Landesliga.
1957 am 6./7.Juli war das 3. Gauturnfest des Mittleren Neckar-Turngaues ein großes Ereignis. Bei tropischer Hitze "echtem Deizisauer Festwetter", wurde dieses Fest reibungslos abgewickelt.
1952 gelang der Handballabteilung der Aufstieg zur Landesliga und der Fußballabteilung wenig später der Aufstieg zur A-Klasse.
1951 beschloß die gemeinsame Hauptversammlung, nach jahrelangen, zum Teil schwierigen Zusammenschlußverhandlungen des Turnvereins 1898 und der Freien Sportvereinigung ,Jahn" am 6. Oktober 1951 die Gründung des Turn- und Sportvereins Deizisau e.V.. Beachtliche Erfolge bei den Landesturnfesten in Schwenningen und Ulm sowie beim Deutschen Turnfest in Hamburg bestätigten die Erwartungen, die sich aus dem Zusammenschluß ergaben.
1945 formiert sich der Turnverein erneut unter Vorsitz von Otto Zweigle und auch die Sportvereinigung "Jahn" fand sich unter Ernst Kurz wieder zusammen.
1939–1945 wurde der Spiel- und Turnbetrieb durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen. 37 Mitglieder fielen, 11 galten als vermißt.
1938 kehrten vier Turner als Sieger vom Deutschen Turn- und Sportfest zurück. Während dieser Zeit gelangen der Hand- und Fußballabteilung mehrere Meisterschaften.
1935 wurde Wilhelm Taxis zum Ehrenvorstand ernannt und als Vorsitzender Eugen Malmsheimer gewählt, der den Verein bis 1945 führte.
1933 brachte für die Freie Sportvereinigung "Jahn" eine harte Entscheidung. Sie wurde aufgelöst.
1927 Turnhallenerweiterung des Turnvereins. Im selben Jahr errangen die Brüder Eugen und Hermann Malmsheimer einen besonderen Erfolg. Sie kehrten als Sieger vom Deutschen Turnfest in Köln zurück.
1926 Mitglieder der Freien Sportvereinigung "Jahn" konnten eine eigene Turnhalle einweihen.
1924 führte die Freie Sportvereinigung "Jahn" das Kreisturnfest durch.
1923 25jähriges Vereinsjubiläum, gleichzeitig wurde das 16. Gauturnfest des Georgii-Gaus abgehalten.
1920 verhärteten sich die Gegensätze zwischen Turnverein und dem neu gegründeten Schwäbischen Turn- und Spielverband und dem Arbeiter Turn- und Sportbund derart, daß ein Teil der Mitglieder sich abspaltete und die Freie Sportvereinigung "Jahn" gründete. Als Vorsitzender wurde Ernst Kurz gewählt.
1914–1918 mußten 19 junge Mitglieder des Vereins ihr Leben im Ersten Weltkrieg lassen.
1909 beteiligte sich der Turnverein Deizisau mit einer Musterriege an dem Kreisturnfest in Heilbronn.
1908 wurde das 10jährige Bestehen zum Anlaß genommen Stiftungs- und Fahnenweihe gemeinsam zu feiern.
1906 stellte der Verein eine erste Meisterriege auf und errang beim Vereinsturnfest in Heidenheim einen hervorragenden Platz. Um diese Zeit entstand eine Sängerabteilung mit nahezu 40 Sängern unter der Leitung von Wilhelm Fischer.
1905 wurde vom Georgii-Gau dem Turnverein das Gauturnfest anvertraut und mit großem Erfolg durchgeführt.
1899 entstand in gemeinsamer Arbeit eine erste Turnhalle. die ihre Dienste bis zum Jahre erfüllte. Bei der Einweihung dieser Turnhalle übernahm der junge Verein seine erste leichtathletische Gauveranstaltung.
1898 wurde in einer Gründungsversammlung von 60 Mitgliedern und 30 Zöglingen der Verein ins Leben gerufen. Diese Versammlung wählte Heinrich Leonberger zum Vorsitzenden, der dieses Amt 25 Jahre lang ausübte. Zum Vereinslokal wurde das Gasthaus Linde bestimmt. Der Turnbetrieb fand zunächst in Scheuern und Gärten mit selbstgefertigten Geräten statt.

 

Fakten zum TSV Deizisau

Gründungsjahr: 1898
   
Mitglieder: ca. 2.000
   
Vorstand: Rainer Schmid
(1. Vorsitzender) 

Franz Bingel
(1. stv. Vorsitzender) 

Daniel Fischer
(2. stv. Vorsitzender) 
   
Ehrenvorsitzender: Helmut Keusemann
(seit 2012) 
   
Abteilungen: 7

Wappen des TSV Deizisau

TSV-Deizisau_Wappen.png
» das Wappen des TSV Deizisau herunterladen

Unser Verein ist mit ca. 2.000 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Vereine im mittleren Neckarraum. Neben unseren größten Abteilungen Fußball, Handball, Tennis, Leichtathletik, Turnen und Tischtennis bildet die Freizeitsport-Abteilung ein beliebtes Sportangebot, u.a. Basketball, Karate, Volleyball, Badminton, Aerobic, Yoga, Tanz- und Jazz-Gym, Seniorengymnastik, Kinder-Jazztanz, Koronarsport u.v.m.

Offizielle Facebookseite des TSV Deizisau
mediapowder – MEDIENKONZEPTE, Markus Schultheiß